Bild

Der Kaiblstein

Kaiblstein

Im nördlichen Waldviertel, in den Bezirken Gmünd und Zwettl, sind steinzeitliche Funde extrem selten. Da freute es mich schon, von einem Fundort in der Nähe zu erfahren.

Die Granitblöcke des Kaiblstein bilden eine Felshöhle. In der 1937 verschiedene Tongefäßscherben, Tierknochen und Holzkohlenreste entdeckt wurden. Nach den damals angefertigten Skizzen sollen die Funde aus der frühen Steinzeit stammen. Diese Funde gingen jedoch im 2. Weltkrieg verloren. Manche sprechen sogar von einer „menschlichen Behausung“.

Wenn man sich diese Felsformation anschaut ist es kaum vorstellbar, dass dort eine Gruppe Menschen gewohnt haben soll – dafür ist das viel zu klein. Als eine Art „Jagdhütte“ geht das schon eher durch. Die Menschen der frühen Steinzeit haben auch entgegen der allgemeinen Ansicht nicht in Höhlen gelebt, sondern in Hütten und Zelten und das bereits seit mehreren zehntausend Jahren zuvor.

Aber der Reiz der Landschaft und das Gefühl, dass hier in der Umgebung vor sehr langer Zeit Menschen gelebt haben, lässt Geschichten im Kopf entstehen.

Hier geht es zu den Fotos =>

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Der Kaiblstein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s